Flaschen Früchte Export

Ausgabe



VOLUME 39
03/04.2015

Editorial


Editorial 03/04.2015

Mag. Katharina Koßdorff


Zum vollständigen Artikel

Liebe Leserin, lieber Leser,

die jüngsten Nachrichten zum Wirtschaftsstandort alarmieren. Unser Land verliert in internationalen Rankings, die Wettbewerbsfähigkeit in Europa und global sinkt. Mit einem Wirtschaftswachstum von gerade einmal 0,5 % für 2015 liegt Österreich deutlich unter dem Euroraum (1,7 %).

Angesichts der Konjunktur müssen wir als Lebensmittelindustrie mehr denn je unsere Stärken forcieren. Dazu zählt der Export – er war auch das Thema beim heurigen Jahresempfang des Fachverbands in Wien. Fast 300 Gäste sind unserer Einladung gefolgt. Zu den Highlights zählten die Keynote von Außenminister Kurz sowie der launige Beitrag von Bestsellerautor Georg Markus. Einen Rückblick finden Sie ab Seite 7.

Damit wir auch in Zukunft im Export vorne mitspielen, gilt es, weiterhin alle Kräfte zu bündeln. Wir freuen uns über die gute Zusammenarbeit mit den Partnern entlang der Wertschöpfungskette. Auch die Initiativen für den Export haben wesentlich zum Erfolg Österreichs in der Welt beigetragen.

Nicht zuletzt brauchen wir noch dringend Entlastung in punkto Bürokratie und Nebenkosten. In diesem Sinne: Weg vom Regulierungs- und Auditwahn, hin zu fruchtbaren Rahmenbedingungen für unsere Unternehmen!

Katharina Koßdorff

zurück

Archiv



05.2021


03/04.2021


02.2021


01.2021


Sammelband.2020


05/06.2020


04.2020


03.2020


02.2020


01.2020


Sammelband.2019


06.2019